Was ist eine Mikrowellentherapie und wofür ist sie gut?

Bei der Mikrowellentherapie werden von einem Strahlenfeld ausgehend, elektromagnetische Wellen ausgestrahlt, welche für den Menschen vollkommen unbedenklich sind. Ein Teil dieser Wellen wird von der Haut reflektiert und ein Teil wird vom Gewebe aufgenommen und dort in Wärme umgewandelt. Diese Wärme führt zu einer besseren Durchblutung und Entspannung des behandelten Gewebes. Da diese elektromagnetischen Wellen eine geringe Eindringtiefe haben, eignet sich die Mikrowellentherapie besonders für Verspannungen im Bereich der Nackenmuskulatur und entlang der Wirbelsäule, bei Gelenkschmerzen und Arthrosen.

 

Wie lange dauert eine Mikrowellentherapie und wie läuft sie ab?

Eine Mikrowellenbehandlung besteht aus insgesamt 5-8 Terminen, an möglichst aufeinander folgenden Tagen und dauert jedes Mal 10 Minuten. Für die Behandlung setzten Sie sich bequem auf einen Stuhl. Der sogenannte Variostrahler wird dicht über den Bereich der Beschwerden positioniert. Sie werden sofort eine wohlige Wärme wahrnehmen.

 

Was muss ich für die Behandlung beachten und für wen ist sie kontraindiziert?

Bitte beachte Sie, dass sich in der Nähe der zu behandelnden Fläche keine Implantate oder ein Herzschrittmacher befinden darf (Haben Sie z.B. ein künstliches Kniegelenk, der Nacken soll aber aufgrund von Verspannungen behandelt werden, ist das in Ordnung). Außerdem muss der bestrahlte Bereich frei von Schmuck und anderen Metallgegenständen sein.

 

Was kostet mich die Mikrowellentherapie?

Da die Behandlung von der Krankenkasse bezahlt wird, ist diese für Sie kostenfrei.

weitere Leistungen